Nachdem bereits vor einigen Wochen der Vorlesewettbewerb in die erste Runde gegangen war und die Klassen 6.1 und 6.2 ihren Klassensieger gewählt hatten, fand am 6.12.2021 der Wettbewerb zur Ermittlung des Schulsiegers statt.

Es traten Andreas, Luca M. aus der 6.1 und Jamie und Joann aus der 6.2 gegeneinander an. In der Jury saßen die Deutschlehrkräfte Frau Lengert, Herr Gillet, Frau Müller-Hein sowie Cynthia und David, 2 Schüler aus der 10.1.

Die Teilnehmer hatten sich für den Vorlesewettbewerb ein Buch ausgesucht, das sie kurz mit Titel, Autor und Inhalt vorstellten. Anschließend lasen alle ihre vorbereitete Textstelle vor. Die nächste Leseherausforderung bestand im Vorlesen eines Fremdtextes. Es musste ein unbekannter Text laut vorgelesen werden. Punkte wurden für die Lesetechnik, die Interpretation und die Textstellenauswahl vergeben.

Alle vier Finalisten waren zu Recht in der Endrunde und haben u. a ihre geübten Texte sehr gut vorgelesen, sodass es Spaß gemacht hat zuzuhören. Punktzahlmäßig war es ein Kopf an Kopf Rennen, doch das Lesen des Fremdtextes gab den Ausschlag.

Joann konnte die meisten Punkte sammeln und ist Schulsiegerin. Sie ist die beste Vorleserin der Kettelerschule Schmelz. Liebe Joann, das hast du super gemacht!

Die 3 Klassensieger bekamen einen stylischen Tintenroller und Ersatzpatronen. Viel Spaß damit!

Joann darf sich als Preis ein Buch aus dem Bücherigel aussuchen und die Schule beim Kreiswettbewerb vertreten.

Alle Teilnehmer erhielten eine Siegerurkunde.

Danke für eure engagierte Teilnahme und Joann – dir drücken wir die Daumen, dass du weiterkommst.