Vor ca. 4 Monaten begann die Klasse 10.1 ein neues Thema in Bildende Kunst, welches das Motto „Mode aus Müll“ trug. Schnell fingen die Schüler an, Ideen zu sammeln. Nach wenigen Stunden entstanden in den zuvor eingeteilten Gruppen die ersten nach ihren Vorstellungen angefertigten Modeentwürfe. Mit viel Fleiß und Konzentration wurde nun im Folgenden versucht, das vorherige Gedankengut in die Realität umzusetzen. Doch nach wenigen Stunden traten erste Probleme auf, bei denen Frau Toptas den Schülern mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite stand. Als sich die Fertigstellung der Kleider, Mäntel, Hosen und Jacken dem Ende zu neigte, kam auf Seiten der Klasse die Idee der eigenen Modeschau auf, welche im Laufe der Wochen immer mehr konkretisiert und schließlich mit großem Spaß auf dem Schulgelände der Gemeinschaftsschule umgesetzt wurde.

[Schülerbericht von Finn Müller, Klasse 10.1]