Lerim Kastrati, der Schülersprecher unserer Schule, ist jüngstes Mitglied im Historischen Verein Schmelz. Angeregt durch Mitglieder des Vereins organisierte Lerim für seine Klasse den Besuch im Kino Schmelzer Lichtspiele. Gezeigt wurde der Film: „100 Jahre Schmelzer Lichtspiele“.

Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums drehte der Schmelzer Christoph Leyendecker (Künstlername Enkidu rankX) einen Dokumentarfilm über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft dieses Filmtheaters. In dem Film kommen neben den Kinobetreibern – das Kino befindet sich bereits in der fünften Generation im Besitz der Familie Müller, – der ehemalige Bürgermeister, Armin Emanuel, sowie Herr Emil Petry vom Historischen Verein Schmelz zu Wort.
Der sehenswerte Film beleuchtet nicht nur die Familiengeschichte der Kinoinhaber, sondern vermittelt auch viel Wissenswertes über die Geschichte der Gemeinde Schmelz nach dem Ersten Weltkrieg.

Die Klasse 10 bedankt sich recht herzlich bei ihrem Mitschüler Lerim für die tolle Organisation und bei Familie Müller, die den kostenlosen Besuch ihres Kinos am Vormittag möglich gemacht hat.