Deutschunterricht mit Game Boys? Warum denn das?

Ende August haben wir, die Schüler der Klasse 9.1 der Kettelerschule Schmelz, die Kultkonsole Game Boy ausprobiert. Unser Lehrer Herr Gillet brachte Kisten mit fast 30 Jahre alten Game Boys mit, aber auch neue Versionen von Handhelden und dazu noch jede Menge Spielemodule. Denn wir haben vorher einen Zeitungstext gelesen: „Der Game Boy wird 31. Verschwende deine Jugend“. Um eine unserer Aufgaben zu erfüllen, einen Leserbrief zu diesem Zeitungsartikel zu schreiben, mussten wir dieses Spiel natürlich erst einmal kennenlernen.

Wir spielten viele Klassiker wie Pokemon, Super Mario und Tetris. Man hörte aus jeder Ecke Piepsen und Lachen. Es war eine sehr unterhaltsame, aber auch informative Stunde. Die Zeit verflog schnell und auch Herr Gillet selbst spielte ein wenig Mario. Nun fällt es uns natürlich leichter, unsere Aufgabe, das Verfassen eines Leserbriefs, zu erledigen.

(Text von Johanna W., Klasse 9.1)

Die Schüler der Kettelerschule radeln für die Umwelt

Sport machen und etwas Gutes für die Gemeinde und die Umwelt tun? Da lassen sich die Schüler der Kettelerschule Schmelz nicht lange bitten. Beim Projekt Stadtradeln/Schulradeln werden vom 06.09. bis 27.09. alle geradelten Kilometer gesammelt. Es fanden sich innerhalb weniger Minuten mehr als 60 (!) Schüler, die in den nächsten drei Wochen möglichst viel mit dem Fahrrad fahren wollen und auf Auto- und Busfahren verzichten werden, getreu nach dem Motto: Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima! Französisch- und NW-Lehrerin Frau Blatt geht mit gutem Beispiel voran und erradelte am Sonntag schon die ersten Kilometer für die Kettelerschule.

 

Charlize und David als Schulsprecher gewählt, neue Ideen von der Schülervertretung

Und auch die Schülervertretung ist froh endlich wieder arbeiten zu können. Bei der großen Versammlung am Freitag wurden die Schulsprecherin Charlize M. und ihr Vertreter David R. gewählt. Aber auch die jüngeren Klassensprecher/-innen zeigten großes Engagement. Berk zum Beispiel, der schon in seiner ersten Woche auf der Kettelerschule von seinen Mitschülern der Klasse 6.1 als Vertreter des Klassensprechers gewählt wurde, äußerte die Idee: „Wir Schüler könnten doch eine Schulverschönerungs-AG machen!“. Wirklich ein toller Vorschlag, der auch schnell umgesetzt werden soll, wenn wieder AGs angeboten werden dürfen.