Berufsorientierter Tag

Alle Schüler/-innen, die mit Klasse 9 den Hauptschulabschluss erreichen wollen,  arbeiten wöchentlich an jedem Mittwoch in Form eines Tagespraktikums in einem Betrieb der Region. Die Zeitdauer beträgt etwa 20 Wochen. In den ersten 10 Wochen des Schuljahres wird der berufsorientierte Tag im Fach „Beruf und Wirtschaft“ intensiv vorbereitet.

Nach der Praktikumsphase erfolgt über den Rest des Schuljahres die Nachbereitung. Das Betriebspraktikum des Vorjahres wird weiter ergänzt und der Blickwinkel auf andere Berufsfelder und Ausbildungsberufe erweitert. Die Nachbereitungsphase dient aber auch der Vorbereitung der Abschlussprüfung u. a. im Fach „Beruf und Wirtschaft“. In dieser mündlichen Prüfung ist der berufsorientierte Tag ein wesentlicher Prüfungsinhalt.

Durch den berufsorientierten Tag erhalten die Praktikumsbetriebe weiterhin die Möglichkeit, die zukünftigen Auszubildenden genauer kennenzulernen. Die Vermittlung von möglichst vielen Schülern in die Berufsausbildung wird angestrebt. Mit einem entsprechenden Notendurchschnitt beim erfolgreichen Abschluss einer Lehre kann die mittlere Reife erlangt werden.

Termine
Klassenstufe 9: Beginn – nach den Herbstferien
Dauer  – 19 Wochen
Ende   –  nach den Osterferien

Betreuung:  Fachlehrer/-innen Arbeitslehre – Frau Meinerzag-Barth, Frau Fritz,
Herr Buchheit